Engelchen aus Draht

Für den Christbaum oder Deko in der Vorweihnachtszeit eignet sich solch ein Engelchen sehr gut.  Die Engel werden aus einem einzigen Stück Draht geformt.

engelchen1

Das Material:

Im Prinzip kann jeder biegbare Draht dafür verwendet werden. Ich habe unter anderem Basteldraht in der Stärke 2mm genommen. Dieser ist wirklich sehr leicht biegbar, dadurch leider auch weniger stabil, aber da muss man halt Kompromisse eingehen…

Basteldraht - 2 mm

Basteldraht – 2 mm

Anleitung:

Zuerst wird die Grundform des Engels angelegt. Am besten formt man dazu einen 8er. Den Beginn des Drahtes läßt man vorerst einen cm überlappen (mit diesem kann am Ende alles stabilisiert werden).

Grundform des Engels

Grundform des Engels

Dann werden die Flügel geformt: Den einen von unten nach oben, den anderen von oben nach unten (oder umgekehrt, je nachdem wie begonnen wurde und wie sich der Draht am besten leiten läßt). Diese ergeben also wieder eine 8er-Form.

zuerst ein Flügel

zuerst ein Flügel…

dann der zweite

…dann der zweite

 

 

 

 

 

 

Keine Angst, wenn die Form im Moment noch nicht zufriedenstellend erscheint. Am Ende, nachdem alle Windungen und Stabilisierungen fixiert wurden, kann noch mal alles zurechtgebogen werden. Außerdem – finde ich – bekommt dieser Drahtengel durch nicht-perfekte Windungen seinen speziellen Charm!

Jetzt kann der Draht in ca dieser Entfernung mit einer Zange abgeschnitten werden:

Draht abschneiden

Draht abschneiden

Das Drahtende einmal eng um die Stelle Kopf-Körper-Flügel wickeln, den Draht letztlich wieder nach oben biegen und „hinter“ den Kopf fädeln.

stabilisieren

stabilisieren

Draht nach oben biegen

Draht nach oben biegen

 

 

 

 

 

 

Das Ende kann man dann beliebig eindrehen, sodass der Heiligenschein entsteht. Der Beginn des Drahtes (der eine cm, den wir zu Beginn stehen haben lassen) kann jetzt zum Stabilisieren nochmal um die Kopf-Körper-Schnittstelle gedreht werden.

Heiligenschein drehen

Heiligenschein drehen

 

dsc_0652

 

 

Abschließend kann man mit sehr feinem Golddraht noch Akzente setzen, zB an den Flügeln, oder wie hier, am Heiligenschein. Dazu habe ich die Stelle wo sich Kopf und Heiligenschein kreuzen mehrfach umwickelt (das dient ebenfalls der Stabilisierung). Dann kann der Draht nach Lust und Laune um den Heiligenschein gewickelt werden.

mit feinem Golddraht Akzente setzen

mit feinem Golddraht Akzente setzen

Zum Schluss habe ich noch mit dem feinen Draht eine Schlinge zum Aufhängen gedreht:

dsc_0654

Fertig!


Alternativen:

"Der Dicke mit den kleinen Flügeln"

1: „Der Dicke mit den kleinen Flügeln“

"Der Robuste mit dem krausen Schein"

2: „Der Robuste mit dem krausen Schein“

 

 

 

 

 

 

 

 

Alternative 1:

Hier habe ich mit zwei verschiedenen Drähten gearbeitet; der Heiligenschein ist gold, der Rest silber. Dazu habe ich das Ende des Heiligenscheins um die Schnittstelle Kopf-Körper-Flügel gedreht und zusätzlich mit sehr feinem Golddraht mehrmals umwickelt.

Alternative 2:

Die billige Variante! Und irgendwie gefällt mir diese am besten! Hier habe ich einfachen Gartendraht verarbeitet. Dieser lässt sich verhältnismäßig schwerer bändigen, aber ich mag diesen robust, kantigen, „unperfekten“ Look. Den Heiligenschein habe ich wieder mit feinem Golddraht umwickelt, dieses mal aber sehr locker, dadurch entsteht der krause Schein.

Also: Probiert’s einfach aus und spielt mich unterschiedlichen Materialien.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.