Fladenbrote statt Semmeln

Diese Fladenbrote sind mein Lieblings-Mitbringsel auf jede Grillparty. Für uns persönlich mache ich diese immer dann, wenn andere Menschen Semmeln kaufen würden, also wenns Chili, Gulasch oder sonstige Eintöpfe gibt. Fladenbrote sind einfach perfekt zum Tunken.

Zutaten (für 8 Brote)

für den Teig:
  • 1 Würfel Germ (oder 2 P. Trockengern)
  • 50 ml Milch
  • 400 g Weißmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 120 g Joghurt

 

zum Bestreichen:
  • etwas geschmolzene Butter
  • evtl. etwas Sesam, Kreuzkümmer o.ä.

 

Und so geht’s:

Zuerst vermischt du die Hefe mit der laufwarmen Milch und läßt das Ganze ca. 10 Minuten an einem warmen Ort stehen.

Während dessen kannst du schon mal Mehl, Salz, das Joghurt und die Eier in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben (natürlich kannst du auch mit der Hand kneten).

Gib die Hefemischung zur Mehlmischung und knete den Teig für 5 Minuten bis er geschmeidig, glänzend wird.

Diesen Teig läßt du dann für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen bis er sich verdoppelt hat. In der Zwischenzeit kannst du den Backofen auf 250 °C Heißluft vorheizen.

Knete den Teig jetzt nocheinmal mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche, bis wieder alle Luft draußen ist.

Danach kannst du den Teig in 8 Stücke teilen und jedes Stück zu einem Fladen formen. Es macht nichts, wenn jedes Fladenbrot etwas anders aussieht, schließlich sieht man dann die Handarbeit!

Lege die Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech und bestreiche sie mit etwas geschmolzener Butter. Wenn du magst, kannst du sie zusätzlich mit Sesam oder Kreuzkümmel bestreuen, ich habe meine „pur“ gelassen.

Und jetzt, ab in den Ofen! Nach nur 5 Minuten hast du perfekte, weiche Fladenbrote!

 

 

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.